Wildabwehr – Herdenschutz mit dem richtigen Weidezaun!

Elektronische Weidezäune sind weit verbreitet in der Wildabwehr und den von ihnen verursachten Schäden auf landwirtschaftlichen Nutzflächen. Die von Schwarzwild, Damm-, Rot- und Muffelwild verursachten Schäden belaufen sich jährlich geschätzt in Millionenhöhe. Allein Wildschweine verursachen massive Wühlschäden auf Grünland. Problematisch ist die Situation ebenso in Weinanbaugebieten. Knospen- und Traubenfraß durch Rehe und Wildschweine sind ein großes Ärgernis und bedeuten einen hohen finanziellen Verlust für die Weinbauern. Eine exakte Einschätzung der tatsächlichen Schäden ist auf Grund einer hohen Fehlerquote nicht möglich. Im Folgenden geben wir Ihnen einen groben Überblick, welche Anforderungen an den Zaun zur Wildabwehr nötig sind. Denn jede Wildart hat ihre Eigenarten, die es beim Zaunbau zur Wildabwehr zu beachten gibt.

Die Ausbreitung des Wolfes in Kulturlandschaften birgt Konfliktpotential und stellt weitere Anforderungen an den Tierbesitzer. Besonders gefährdet sind leicht zu erbeutende Nutztiere wie Schafe oder Ziegen. Mit zunehmender Anzahl der Wolfsrudel sollten auch Halter von Rinder und Pferde auf eine zuverlässige Wildabwehr bzw. Wolfsabwehr achten. Besonders gefährdet sind in deren Fall Jungtiere und alte / schwache Tiere.

Haben Sie Fragen zur Wildabwehr oder sind Fragen beim Durchstöbern der Wildabwehr -Produkte entstanden, sprechen Sie uns an!
 

Rotwild

Das Rotwild lebt in ausgeprägten Sozialstrukturen und bevorzugt offene Landschaften. Durch die voranschreitende Kultivierung unserer Landschaft bzw. der zunehmenden Nutzung als landwirtschaftlichen Anbauflächen (in Deutschland ca. 50%), wurde das Rotwild mehr und mehr in die Wälder zurückgedrängt. Je nach Region kommt das Rotwild ausschließlich zur Äsung auf die Freiflächen und ernährt sich hauptsächlich von Feldfrüchten.

Für eine erfolgreiche Wildabwehr an Rotwild empfehlen wir Ihnen ein ausreichend geerdetes 12V-Weidezaungerät, welches eine Spannung von 4000-5000 Volt und eine Impulsenergie von 1-5 Joule gewährleistet. Die optimale Höhe des Rotwild-Abwehrzaunes beträgt 1,60 – 1,80 m. An den Ecken des zu umzäunenden Gebietes, sowie auf halber Länge einer jeden Seite (größenabhängig) werden Holzpfähle mit Isolatoren für die Stabilität des Zaunes verwendet. Je nach Geländeeigenschaft werden alle 7 – 8 Meter Kunststoffpfähle mit integrierter Litzenöse aufgestellt.

Wir empfehlen für die Wildabwehr von Rotwild das Spannen von zwei Litzen im oberen Drittel der Pfähle. Wichtig ist, dass Sie auf eine gute Sichtbarkeit des Zaunes achten. Blaues Weidezaunband als obere stromführende Litze hat sich in der Praxis bewährt. Kommen in ihrem Revier Rotwild und Schwarzwild vor, empfiehlt es sich im Bodenbereich weitere Litze zu spannen. (siehe Abschnitt zu Schwarzwild)

Zur effektiveren Wildabwehr empfehlen wir bei hohen Rotwildaufkommen an der oberen Strombahn in regelmäßigen Abständen blaue Signalbänder aus Kunststoff oder reflektierende und geräuschbringende Bänder aus Alufolie anzubringen.
 
Tornado XL Litze, weiß-rot
Tornado XL Litze, 200 m , weiß-rot
31,00 EUR
inkl. 19% MwSt.
Tornado XL Litze, weiß-rot
59,90 EUR
inkl. 19% MwSt.
Tornado XL Litze, weiß-rot
147,00 EUR
inkl. 19% MwSt.
Vorbau-Ringisolator m. langem Schaft
10 Stück
mit langem Schaft
10,90 EUR
inkl. 19% MwSt.
Blitzlicht
19,94 EUR
inkl. 19% MwSt.
Wildgatter AS 150/14/15 L, 50 m
85,00 EUR
inkl. 19% MwSt.
Wildgatter AS 160/23/15 L, 50m
121,00 EUR
inkl. 19% MwSt.
Wildgatter AS 180/24/15 L, 50 m
128,00 EUR
inkl. 19% MwSt.
Wildgatter AS 200/22/15 L, 50 m
AS 200/22/15 L
aus dickverzinkten Stahldrähten
122,00 EUR
inkl. 19% MwSt.
Wolfsabwehrnetz
145 cm hoch, mit Doppelspitze 50 m
169,00 EUR
inkl. 19% MwSt.
Weidezaungerät P 4600 MaxiPuls
609,00 EUR
inkl. 19% MwSt.
Zeige 1 bis 12 (von insgesamt 12 Artikeln)