Rückrufservice
click to chat
follow us on facebook
Instagram
YouTube
Team Anhänger Service
click to chat

Longieren

Longieren ist eine Methode der Pferdeausbildung und -arbeit, bei der das Pferd an einer langen Leine, der sogenannten Longe, auf einem Kreis oder in bestimmten Bahnfiguren um den Ausbilder herum läuft. Der Ausbilder steht in der Mitte des Kreises und gibt Anweisungen und Signale, um das Pferd zu leiten und zu kontrollieren.

Voltigier-Longe

Voltigier-Longe "Soft White" besteht aus weichem Gurtmaterial mit festem Karabiner zum abnehmen und somit waschbar.

25,95 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Gurtlonge mit Wirbel
Mit Lederstegen und Wirbel im vorderen Longenteil. Austauschbarer Karabiner.
Unser Normalpreis 19,95 EUR
16,39 EUR
16,39 EUR pro Stück
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
GRIFFY Longierleine
Eine Longierleine aus Gurtband. Nach LPO Richtlinie ohne Wirbel und ohne Lederstege. Mit Handschlaufe und austauschbarem Karabinerhaken.
11,69 EUR
11,69 EUR pro Stück
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Nylon-Longierleine mit Wirbel

Nylon-Longierleine mit Wirbel

  • aus stabilem Gurtmaterial (100 % Polypropylen)
  • mit hochwertigem Wirbel und Karabiner
  • mit Handschlaufe
Unser Normalpreis 11,99 EUR
10,79 EUR
10,79 EUR pro Stück
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Doppellonge Gurtband, schwarz, 16m
Mit rundgeflochtenen Vorderbereichen aus Nylon, welche leicht durch die Umlenkrolle laufen. Hinterer Longenteil aus flachem Webband, das angenehm weich in der Hand liegt. Drehkarabinerhaken mit Lederverstärkung befestigt.
Unser Normalpreis 32,95 EUR
27,69 EUR
27,69 EUR pro Stück
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Doppellonge Soft

Die Doppellonge Soft besteht aus weichem Mischgewebe für einen angenehmen Griff mit großer Handschlaufe und zwei großen Drehkarabiner.

Unser Normalpreis 23,99 EUR
21,59 EUR
21,59 EUR pro Stück
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Longierbrille
Die Longierbrille "Double" von Waldhausen als Longierhilfe. Sie besitzt an den Seiten 2 Karabiner und 2 D-Ringe in der Mitte.
6,95 EUR
6,95 EUR pro Stück
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Longiergurt-Unterlage mit Memory Schaum, Waldhausen

Die Füllung der Longiertgurt-Unterlage mit Memory Schaum passt sich optimal an den Pferderücken an. ...

36,95 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Longiergurt-Unterlage mit Synthetik-Fell
Hochwertige Longiergurt-Unterlage mit Synthetik-Fell. Das Fell polstert die Unterlage und sorgt somit für optimale Druckverteilung. Mit zwei Klett-Strippen lässt es sich sicher am Longiergurt befestigen.
20,29 EUR
20,29 EUR pro Stück
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Perspektive schwarzer Gertenhalter

Der Gertenhalter besteht aus Kunststoff. ...

Unser Normalpreis 3,99 EUR
3,59 EUR
3,59 EUR pro Stück
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 25 (von insgesamt 25)

Warum ist Longieren wichtig?

Es gibt verschiedene Gründe, warum ein Pferd longiert werden soll. Hier sind einige mögliche Situationen, in denen das Longieren vorteilhaft sein kann:

  1. Körperliche Bewegung: Longieren bietet eine Möglichkeit, das Pferd körperlich zu trainieren und in Bewegung zu halten, insbesondere wenn es aus verschiedenen Gründen nicht geritten werden kann. Das Pferd kann seine Muskulatur aufbauen, seine Ausdauer verbessern und seine Fitness erhalten.

  2. Konditionierung: Wenn ein Pferd in der Rehabilitation ist oder nach einer Verletzung oder Krankheit wieder aufgebaut werden muss, kann das Longieren eine schonende Methode sein, um die Muskulatur des Pferdes wieder aufzubauen und es allmählich wieder an die Arbeit zu gewöhnen.

  3. Grundausbildung: Longieren kann Teil der Grundausbildung eines Pferdes sein. Es hilft dem Pferd, grundlegende Kommandos und Hilfen zu verstehen und darauf zu reagieren. Durch die Arbeit an der Longe lernt das Pferd, sich zu biegen, auf die Signale des Ausbilders zu achten und auf verschiedene Hilfen zu reagieren.

  4. Verbesserung der Kommunikation: Longieren kann die Kommunikation und das Vertrauen zwischen Pferd und Ausbilder stärken. Durch klare Signale und Kontrolle über die Bewegungen des Pferdes kann der Ausbilder das Verständnis und die Zusammenarbeit mit dem Pferd verbessern.

  5. Verhalten und Konzentration: Wenn ein Pferd Probleme mit Verhalten, Konzentration oder Aufmerksamkeit hat, kann das Longieren helfen, indem es dem Pferd klare Aufgaben gibt und es geistig fordert. Durch strukturierte Übungen und das Einhalten von Regeln kann das Pferd lernen, sich zu konzentrieren und sich auf die Arbeit zu fokussieren.


Es ist wichtig zu beachten, dass jedes Pferd individuelle Bedürfnisse hat. Bevor du dein Pferd longierst, solltest du sicherstellen, dass du die Techniken korrekt anwendest und dass es für dein Pferd angemessen und gesundheitlich unbedenklich ist. Es kann hilfreich sein, Rat von einem erfahrenen Pferdetrainer oder Ausbilder einzuholen, um sicherzustellen, dass das Longieren den Bedürfnissen deines Pferdes entspricht.
 

Womit longiere ich mein Pferd?

  Beim Longieren eines Pferdes wird in der Regel eine spezielle Ausrüstung verwendet. Hier sind die grundlegenden Gegenstände, die du für das Longieren benötigst:
  1. Longe: Eine Longe ist eine lange Leine, die normalerweise aus strapazierfähigem Material wie Nylon oder Leder besteht. Sie ist in der Regel etwa 8 bis 12 Meter lang und hat an einem Ende eine Schlaufe oder einen Karabinerhaken, um sie am Halfter oder Kappzaum des Pferdes zu befestigen.

  2. Halfter oder Kappzaum: Du benötigst ein gut sitzendes Halfter oder einen Kappzaum, an dem du die Longe befestigen kannst. Das Halfter oder der Kappzaum sollte dem Pferd richtig passen und aus robustem Material wie Leder oder Nylon gefertigt sein.

  3. Longiergurt (optional): Ein Longiergurt ist ein gepolsterter Gurt, der um den Bauch des Pferdes gelegt wird. Er kann verwendet werden, um die Longe zu befestigen, anstatt sie am Halfter oder Kappzaum anzubringen. Der Longiergurt bietet eine bessere Kontrolle über das Pferd und erleichtert das Longieren in bestimmten Situationen.

  4. Longierpeitsche: Eine Longierpeitsche ist eine lange, flexible Peitsche, die verwendet wird, um dem Pferd visuelle und akustische Signale zu geben. Die Länge der Longierpeitsche kann je nach Vorlieben und Anforderungen variieren, liegt aber normalerweise zwischen 2 und 3 Metern.

  5. Longierbrille (optional): Eine Longierbrille ist ein Hilfsmittel, das über die Augen des Pferdes gelegt wird, um seine Sicht zu begrenzen und seine Konzentration auf den Ausbilder zu lenken. Sie kann verwendet werden, um das Pferd aufmerksamer zu machen und Ablenkungen zu reduzieren.

 

Wie longiere ich mein Pferd richtig?

  Das Longieren erfordert ein gewisses Maß an Kenntnissen und Fertigkeiten, um es richtig und effektiv durchzuführen. Hier sind einige grundlegende Schritte, die dir helfen können, das Longieren richtig zu praktizieren:
  1. Ausrüstung vorbereiten: Stelle sicher, dass du über die geeignete Ausrüstung verfügst, einschließlich einer gut sitzenden Longe, eines passenden Halfters oder Kappzaums, eventuell einer Longierbrille und einer Longierpeitsche. Überprüfe den Zustand der Ausrüstung, um sicherzustellen, dass sie in gutem Zustand ist und keine Verletzungsgefahr für das Pferd darstellt.

  2. Vorbereitung des Pferdes: Bringe das Pferd in eine sichere und ruhige Umgebung. Kontrolliere sein Verhalten und seinen Zustand, um sicherzustellen, dass es fit und bereit für die Arbeit ist. Stelle sicher, dass das Pferd gut auf das Halfter oder den Kappzaum reagiert und korrekt angezogen ist.

  3. Aufbau einer Verbindung: Baue eine Verbindung zum Pferd auf, bevor du mit dem Longieren beginnst. Verbringe etwas Zeit damit, das Pferd zu putzen, zu streicheln und dich mit ihm zu beschäftigen. Zeige dem Pferd, dass du seine Aufmerksamkeit hast und dass du in einer ruhigen und konzentrierten Stimmung bist.

  4. Longieren in einer geeigneten Umgebung: Wähle einen geeigneten Ort zum Longieren aus, wie zum Beispiel eine Roundpen, ein eingezäuntes Reitplatz oder eine ausreichend große Fläche. Stelle sicher, dass der Boden sicher und gut gepflegt ist, um Verletzungen zu vermeiden.

  5. Signale und Hilfen geben: Verwende klare und präzise Signale, um dem Pferd Anweisungen zu geben. Achte auf deine Körpersprache, Stimme und Hilfsmittel wie die Longierpeitsche. Beginne mit einfachen Kommandos wie "Vorwärts" und "Halt" und erweitere nach und nach die Übungen.

  6. Aufmerksamkeit und Konzentration: Fordere das Pferd geistig und körperlich, um seine Aufmerksamkeit zu erhalten und seine Konzentration zu fördern. Variiere die Übungen und Aufgaben, um das Pferd herauszufordern und motiviert zu halten.

  7. Rhythmus und Balance: Achte auf den Rhythmus und die Balance des Pferdes während des Longierens. Das Pferd sollte in einer gleichmäßigen Gangart laufen und in einer ausbalancierten Haltung sein. Fördere die natürliche Biegung des Pferdes und achte darauf, dass es in beiden Richtungen gleichmäßig arbeitet.

  8. Beobachtung und Anpassung: Beobachte das Pferd während des Longierens und achte auf Anzeichen von Müdigkeit, Stress oder Unbehagen. Passe die Länge der Longe, die Intensität der Übungen und das Tempo entsprechend an.

 

Es wird empfohlen, sich von einem erfahrenen Reitlehrer oder einem Fachmann beraten zu lassen. 
Wir sind Dein Partner in Sachen „Longieren“ und beraten Dich gerne:
Kostenloser Rückruf  
E-Mail